2010
Pully: Offiziere mit Herz

Bereits zum zweiten Mal fand ein glanzvoller Gesellschaftsabend der Mitglieder der Offiziersgesellschaften der Kantone Waadt, Genf, Neuenburg und Freiburg unter dem Motto „Offiziere mit Herz“ statt. Diese Veranstaltung wurde auf Initiative von Oberstleutnant Vincent Piguet und der Offiziersgesellschaft Waadt durchgeführt. In freundschaftlicher und geselliger Atmosphäre wurde Geld für zwei Organisationen gesammelt, einem lokalen Hilfswerk und der Stiftung Swisscor.

Am 27. Oktober 2010 konnten im Centre General Guisan in Pully der Präsidenten des Patronatskomitees von Swisscor, alt Bundesrat Adolf Ogi und der Präsidenten des Stiftungsrates von Swisscor, Divisionär aD Gianpiero Lupi  in feierlichem Rahmen die stolze Summe von 25‘000 Franken von den „Offizieren mit Herz“ entgegennehmen.

 

In seiner Dankesrede bemerkte Adolf Ogi: „Der Name „Offiziere mit Herz“, den sie für ihren Freundschafts- und Solidaritätsabend gewählt haben zeigt, dass jede Person mit entsprechendem Engagement und Überzeugung seinen Teil beitragen kann, um aus unserer Welt eine bessere Welt zu machen. Es gibt zehntausende von bedürftigen Kindern in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Die Stiftung Swisscor besteht seit zehn Jahren und hat bereits 1007 Kindern geholfen. Es ist unsere Aufgabe zu helfen, wo wir helfen können. Dies geschieht jedoch nicht ohne Menschen mit Herz.…“    

Pully: (v.l.n.r) Oberst i Gst Michel Maillard, Gianpiero A. Lupi, Adolf Ogi und Oberstlt Vincent Piguet..

->->-> http://picasaweb.google.com/105323921360810450732/OfficiersDuCoeur2010?feat=email#

 
Feldbrunnen (SO): Eine Gemeinde mit grossem Herz

 

Am 26. Oktober 2010 hat der Gemeinderat von Feldbrunnen im Kanton Solothurn seine Einwohner zu einem speziellen Anlass ins Schloss Waldegg eingeladen. Der ehemalige Bundesrat Adolf Ogi berichtete über die Menschen mit Herz, denen er in seiner Karriere begegnet ist.

Im Namen der Bevölkerung von Feldbrunnen übergab anschliessend der Gemeindepräsident Rolf Studer dem Präsidenten des Patronatskomites von Swisscor, alt Bundesrat Adolf Ogi und dem Präsidenten des Stiftungsrates von Swisscor, Divisionär aD Gianpiero Lupi einen Check von 10‘000 Franken für das nächte medizinisch betreute Swisscorlager 2011.

 

Gianpiero Lupi verdankte die grosszügige Spende. Er hob dabei drei wichtige Grundsätze von Swisscor hervor: Die Transparenz in der Verwendung der Spenden, das Verfolgen der medizinischen Fortschritte der Kinder und das nachhaltige Wirken gemäss unserem Slogan „Die Schweiz zeigt Herz“.

Feldbrunnen: (v.l.n.r.) Adolf Ogi, Gianpiero A. Lupi und Rolf Studer.

-> -> -> www.feldbrunnen.ch

 
Agarn VS: Kinder-Kleiderverkauf für swisscor

In der Kleinstadt Agarn - neben Sierre im Wallis - organisiert Frau Christine Mathieu jährlich im Frühling und Herbst einen Kinderkleider-Verkauf. Zusammen mit rund einem Dutzend Freundinnen sammelt sie alle Kleider, aus denen Kinder herausgewachsen sind oder die sie nicht mehr benötigen. Sie sammeln vom Kinderwagen, Babyanzügen bis zu Kinderkleidern, Spielen, Büchern, Schuhe usw alles. Die Eltern erhalten vom Verkaufserlös 80%. Die restlichen 20% werden jeweils zu einem wohltätigen Zweck verwendet. Am 6. Oktober dieses Jahres durfte die Stiftung swisscor den Gewinn dieser Aktion entgegennehmen.

Der Stiftungsrat swisscor dankt den Damen von Agarn herzlich für ihre tolle Idee, ihren Enthousiasmus und ihre Generosität gegenüber den bedürftigen Kindern und dem humanitären Engagement von swisscor "die Schweiz zeigt Herz".

 

Frau Christine Mathieu (erste oben links) in Begleitung ihrer Freundinnen der Kleiderbörse.

 
Das 11. swisscor Lager: Impressionen

Vom 29. Juli bis 12. August 2010, fand im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen das 11. medizinische Lager der Stiftung swisscor statt.

Gründer und Präsident des Patronatskomitees swisscor Adolf Ogi hatte "seine" 80 Schützlinge in Chisinau abgeholt. Es war ein turbulenter Flug und eine Ankunft unter schweizerischen Regen... Dann ging es los mit dem zweiwöchigen Lager.

Verfolgen Sie täglich das Leben der 80 moldavischen Kinder im Appenzellerland.

-> -> -> Au quotidien

 

Donnerstagmorgen, im Park des Kinderheimes in Carpinieni, warten die Kinder auf die Abreise...

... abends, im Flughafen Zürich, hilft Adolf Ogi den Kindern auszusteigen.

 
Erfolg für die "Tournee des Herzens"

Die von der Schweizer Militärmusik, zu Gusten der Stiftung swisscor, organisierte "Tournee des Herzens" hatte einen grossartigen Erfolg! Am Mittwoch, 3. März 2010, durfte swisscor an den 10-jährigen Jubiläumsfeierlichkeiten einen grossartigen Check im Wert von CHF 90'000 entgegen nehmen.

Der ehemalige Kommandant Schweizer Militärmusik, Oberst Robert Grob, lancierte die Idee. Im Jahre 2009 fanden unter dem Titel „Die Tournee des Herzens“ quer durch die Schweiz 19 Konzerte statt. 16 WK-Spiele und 3 RS-Spiele sowie die Swiss Army Brass Band erfreuten das Publikum mit ihrer Musik. Am 3. März 2010, anlässlich der 10jährigen Jubiläumsfeier von swisscor, offerierte das Symphonische Blasorchester Schweizer Armeespiel, unter der Leitung von Major Philipp Wagner vor zahlreichem Publikum ein Konzert von höchster Qualität. Als Höhepunkt dieses Abschlusskonzertes der „Tournee des Herzens“ durfte Oberst Beat Diener, Kommandant der Schweizer Militärmusik, den Herren Ogi, Präsident des Patronatskomitees und Gianpiero A. Lupi, Stiftungsratspräsident swisscor, einen Check von CHF 90‘000 überreichen.

Im Grossen Saal des Kultur-Casinos in Bern, überreicht Oberst Beat Diener den Check der « Tournee des Herzens » an die Präsidenten Adolf Ogi und Gianpiero A. Lupi (Foto Joel Schweizer, Kosthofen)

->->-> www.militaermusik.ch