2011
Die Solothurner Herbstmesse zeigt Herz

Die Solothurner Herbstmesse, kurz HESO genannt, hat die swisscor-Stiftung grossherzig an ihrer jährlichen Ausstellung empfangen und so der Bevölkerung das humanitäre Engagement dieser Stiftung vorgestellt, welche - seit dem Jahre 2000 - 1084 Kinder in 12 medizinisch betreuten Ferienlager empfangen hat.


Die swisscor-Stiftung durfte zudem die Synergie der HESO nutzen und am 23. September 2011 den Konzertsaal von Solothurn mit einem begeisterten Publikum füllen. Die Swiss Army Big Band spielte unter dem Motto „Swing mit Herz“ zu einem ihrer letzten Konzerte unter der Leitung ihres bekannten Bandleaders Pepe Lienhard auf.

Die Solothurner Herbstmesse, kurz HESO genannt, hat die swisscor-Stiftung grossherzig an ihrer jährlichen Ausstellung empfangen und so der Bevölkerung das humanitäre Engagement dieser Stiftung vorgestellt, welche - seit dem Jahre 2000 - 1084 Kinder in 12 medizinisch betreuten Ferienlager empfangen hat.

Die swisscor-Stiftung durfte zudem die Synergie der HESO nutzen und am 23. September 2011 den Konzertsaal von Solothurn mit einem begeisterten Publikum füllen. Die Swiss Army Big Band spielte unter dem Motto „Swing mit Herz“ zu einem ihrer letzten Konzerte unter der Leitung ihres bekannten Bandleaders Pepe Lienhard auf.

 

 
Service-Clubs von Inner Wheel- und Rotary Schweiz

Die Service-Clubs von Inner Wheel- und Rotary Schweiz – Lichtenstein begleiten und verfolgen aufmerksam das humanitäre Engagement der swisscor-Stiftung. So waren sie zahlreich am offiziellen Begegnungstag der swisscor-Stiftung in Mels vertreten und haben dabei einen bedeutenden finanziellen Beitrag geleistet. Zudem veröffentlichen sie in ihren verschiedenen Zeitschriften Artikel, in denen das swisscor-Engagement und die Stiftung vorgestellt werden.

 

 

 

 

 
HESO-Forum

Die Stiftung swisscor war dieses Jahr Gast an der 34. Herbstmesse HESO in Solothurn sein. Die HESO ist weit über die Region Solothurn hinaus die bedeutendste Messe. Sie wird jährlich von über 120‘000 Personen besucht.

Am 25. Mai 2011 fand das HESO Forum statt. Dazu wurden die Aussteller der Herbstmesse sowie Vertreter von Politik und Wirtschaft eingeladen.

Der swisscor-Gründer und Präsident des Patronatskomitees swisscor, alt Bundesrat Adolf Ogi orientierte über die Idee, die zur Gründung der Stiftung führte. In einer flammenden Rede berichtete er von den bedürftigen Waisenkindern aus Konflikt- und Krisenländern, von den bisher 11 medizinisch betreuten Camps und vom Strahlen der dankbaren Kinderaugen. Den aufmerksamen Zuhörern rief er in Erinnerung, dass es eine menschliche Pflicht ist, dort zu helfen, wo Not vorhanden ist.

Das packende Referat wurde mit dem swisscor-Film abgerundet, der anlässlich des 10-jährigen Jubiläums entstanden ist.

 

 

 

 
Le camp 2011

Swisscor Camp 2011 Tägliches

 
Don du Rotary Club de Lausanne

C'est avec un plaisir tout particulier que le Rotary club de Lausanne a offert généreusement le résultat de sa tombola 2010 à la Fondation swisscor en lui remettant le 29 juillet dernier à Mels (SG) un chèque de  CHF 26'000.-, ce qui correspond au financement du camp médicalisé pour 10 enfants.
Ce superbe don a été remis aux Présidents du Comité de Patronage et du Conseil de Fondation swisscor, très touchés de la grande générosité et de la fidélité du Rotary club de Lausanne.

 

Sur la photo officielle (de gauche droite)
Pierre Henchoz (initiateur de l'action au sein du Rotary-club Lausanne) ; Antoine Zimmer (Président RC Lausanne  2010-2011) ; Mario Fellrath (Président de la Commission d'action d'intérêt public) ; Gianpiero A. Lupi (Président du Conseil de Fondation swisscor), Pierre Graden (Gouverneur inc. du District 1990) ; Adolf Ogi (ancien Président de la Confédération, Président du Comité de Patronage de la Fondation swisscor).