Aktuelles arrow Archiv arrow Camp 2007
Lager 2007

Willkommen im swisscor-Lager 2007 für die Kinder aus der Republik Moldavien vom 2. August bis 17. August 2007





Vidéo en français

Action humanitaire de la Fondation swisscor jusqu’à ce jour :
Seit 7 Jahren hat swisscor bereits 710 Mädchen und Knaben zwischen 9 und 13 Jahren aus Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Kosovo, Makedonien, Montenegro und Serbien empfangen. Alle diese Kinder waren Waisen, von ihren Familien verlassen oder körperlich oder geistig behindert. Mit Hilfe der Armee oder des Zivilschutzes, die ihre ordentlichen Wiederholungskurse der humanitären Aktionen der swisscor zur Verfügung stellten, konnten die Kinder psychologisch und medizinisch betreut werden. Gesamthaft wurden folgende Behandlungen durchgeführt :

  • 800 zahnärztliche und zahnmedizinische Behandlungen.
  • 30 augenärztliche Untersuchungen und abgegebene Brillen.
  • 17 reparierte oder neu erworbene Rollstühle.
  • 11 neu erstellte Prothesen und ortopädische Gehhilfen.
  • 7 ersetzte orthopädische Korsets.
  • 2 angepasste und mitgegebende Höhrapparate.
  • 2 sehr anspruchvolle Behandlungen für ein schweres Hautleiden.


Das Kinderdorf Pestalozzi
befindet sich in Trogen im
Kanton Appenzell (ca.
1 Stunde vom Flughafen
Zürich entfernt).


Haus für 20 Kinder
mit ihren Begleitern.



Trogen


Suisse - Moldavie

 

 

Das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS will die humanitären Aktionen der Stiftung swisscor zu Gunsten der Kinder ab 2007 nicht mehr unterstützen.
Swisscor hat diese neue und unerwartete Situation analysiert und hat andere Partner gesucht die die Möglichkeiten haben die Kinder während des Lagers zu beherbergen, zu ernähren und zu betreuen. Die Wahl fiel auf die Stiftung Kinderdorf Pestalozzi in Trogen (Apenzell).


Lager 2007:
So kann auch 2007 swisscor erneut ein Lager für Kinder aus Kriegs- und Kriesengebieten organisieren. Zum ersten Mal wird swisscor während der ganzen Dauer des Lagers für die Unterkunft, das Essen und das Begleitpersonal finanziell voll aufkommen. Zusätzlich kommen die Kosten die schon immer von swisscor getragen wurden, nämlich die Reise vom Herkunftsland in die Schweiz, die Kosten für die medizinische Versorgung mit Protesen, Rollstühlen, Korsets, Brillen, die Versicherungen, die Kleidung und für die Unterhaltung.

Vom 2. bis 17. August 2007 werden 80 Mädchen und Knaben von 11 bis 14 Jahren im Kinderdorf Pestalozzi in Trogen empfangen werden. Diese neue Zusammenarbeit wird den Kindern erlauben Bekanntschaft mit den grossen Prinzipien der Toleranz und des Zusammenlebens zu schliessen: Ich lerne mich selber kennen, ich lerne den Anderen kennen, ich gehe auf ihn zu und weiss dabei was uns verbindet und inwiefern wir anders sind.



Augenschein in Moldavien:
Vom 26. Februar bis zum 2. März 2007 war eine Delegation der Stiftung swisscor in Moldavien. In Zusammenarbeit mit dem Büro für Kooperation der Schweiz in Chisinau hat sie Heime und Institutionen für behinderte Kinder besucht. Sie hat das Programm des swisscor-Lagers 2007 dem Minister für soziale Fürsorge und Schutz der Familie vorgestellt.

Suche nach finanziellen Mitteln :
Wie jedes Jahr werden die Kinder mit Prothesen, neuen Korsetts, orthopädischen Schuhen, neuen Brillen und weiteren medizinischen Hilfsmitteln ausgerüstet. Zusätzlich werden sie mit Ersatzwäsche ausgestattet damit sie problemlos an den Ausflügen teilnehmen können. Die Spielsachen die ihnen zu verfügung gestellt werden, dürfen sie nach dem Lager mit nach Hause nehmen.

Die Stiftung swisscor ist für jede Spende dankbar die zum guten Gelingen des medizinisch begleiteten swisscor-Lager 2006 beiträgt. Das Lager kostet durchschnittlich ca. Fr. 1'500.— pro Kind alles inbegriffen (Transport, Versicherung, medizinische Betreuung, Prothesen, Kleidung, Freizeitgestaltun). PC: swisscor, 3000 Bern, 30-614655-7.